Dance-Skippys bereichern Halloween

Auch unser TuS hat sich am Halloween in Esens beteiligt.

Die Dance-Skippys haben einen zauberhaften und rhythmischen Auftritt zu Beginn der schaurigen Nacht in Esens auf das Parkett der Bühne auf dem Marktplatz präsentiert.

Mit viel Szenenapplaus honorierte das Publikum diesen und die weiteren Auftritte. Stadtmanager Adalbert Oldewurtel brachte es anschließend auf den Punkt: “ Wir können froh sein, solche Mädels in Esens zu haben!“ Wir haben sie sogar in unserem TuS!

6. Esenser Weihnachtswald

Ja, bald ist es schon wieder soweit:

Die Schützencompagnie und unser TuS laden vom 06.12. bis zum 08.12.2019 wieder zum Weihnachtswald!

Die Planungen sind im vollem Gange. Weiteres Infos zu Öffnungszeiten und Programmhighlights folgen bald.

Übrigens: Es sind noch Verkaufsflächen zu vergeben: Wer weihnachtliche Dinge anbieten und verkaufen möchte – auch gerne für den guten Zweck – kann und sollte sich bei unserem „Marktmeister“ Eike Janssen (0173/5962254) melden. Er freut sich auf Anfragen und steht bei weiteren Fragen natürlich gerne zur Verfügung!

Spende der Volksbank Esens

Der TuS Esens bedankt sich bei der Volksbank Esens für eine Spende in Höhe von 25oo€!

Dieses Geld wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150jährigen Jubiläum der Volksbank gesammelt und großzügig aufgestockt. Von dieser Spende sollen die aktiven Kinder und Jugendlichen in unserem TuS Esens.

Wir sagen noch einmal: VIELEN DANK!

Durchwachsener Saisonstart der C-Mädels

Zunächst sehr erfolgreich sind die C-Juniorinnen in die Saison gestartet. Beim ersten Spiel gegen den JFV Leer profitierte man allerdings von einer Spielwertung für sich. Eigentlich hatte man das Spiel mit 0 – 3 verloren. Der JFV Leer musste auf Grund von Spielermangel mit zu vielen älteren Spielerinnen antreten. Dieses wurde aber schon vor dem Spiel mitgeteilt. Sonst hätten die Leeranerinnen nicht antreten können.

Im 2. Spiel kam es zu einem klaren 5 -1 Erfolg gegen den SC Rhauderfehn. Nachdem man sich in der ersten Halbzeit noch etwas schwer tat (1 – 0), gelangen in der 2. Halbzeit dann noch 4 Tore zum sicheren Sieg. Die Tore für die Bärenstädterinnen erzielten Alina Wagener (4) sowie Neele Vissering.

Im 3. Spiel musste man gegen den letztjährigen Ostfrieslandmeister bei den C7er-Juniorinnen antreten. Diesen Titel erlang in der Vorsaison die MSG Jümme. Nachdem man in den ersten 20 Minuten das Spiel noch sehr offen gestalten konnte und nur mit 0 -1 zurücklag, kassierte man kurz vor der Pause noch 3 weitere Treffer. Somit ging es mit einen 0-4 in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit wollten die Spielerinnen von Trainerin Andrea Hohlen noch einmal versuchen das Spiel etwas offener wieder zu gestalten. Dieses gelang auch teilweise, aber trotzdem gelangen den Gästen noch 2 weitere Treffer zum 0 – 6. Der Sieg für die Gäste war vollkommen verdient, auch wenn er vielleicht 2 Tore zu hoch ausfiel.

In Ihrem nächsten Spiel treffen die Bärenstädterinnen am Freitag um 16:30 Uhr (Kunstrasen) auf die SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel.