Donnerstag: TV aus, Radio an

Wer wissen möchte, wie unsere TuS-Familie über die Katar-WM denkt, schaltet bitte Donnerstag um 19:00 das Radio an:

Unser ehemaliger Spieler Tiede Thedinga war zu Gast bei uns in Esens und hat Interviews mit der 1. Damen und 3. Herren geführt. Special Guest ist unser Vereinswirt Cevat. Ausschnitte der Interviews werden Teil der Sendung am Donnerstag ab 19:00 auf NDR1 sein. Anschließend wird es die Sendung auch als Podcast geben.

E1-Junioren krönen Saison mit Ostfrieslandmeistertitel

Auch unsere E1-Junioren blicken auf eine tolle Fußball-Saison 2021/2022 zurück. Gekrönt wurde diese wenige Tage vor den Sommerferien mit dem Gewinn der Ostfrieslandmeisterschaft. 124 Mannschaften traten in den verschiedenen Leistungsklassen und Staffeln an, der  Meistertitel in der höchsten Spielklasse Ostfrieslands (Ostfrieslandliga A) ging in einem spannenden Saisonfinale in die Bärenstadt. weiterlesen

F-Jugend Sparkassenfestivalfinale in Dornum

Das Finale der des Sparkassen Festivals der F-Jugend wurde am 2. Juli in Dornum ausgetragen. Hierfür haben sich 16 Mannschaften qualifiziert unter anderem auch der Ausrichter des Turniers die JSG Esens Dornum. Es waren ca. 100 Kinder und 80 Zuschauer am Platz. Es wurde auf acht Feldern mit jeweils vier Toren gespielt, wobei der Sieger eines Spiels immer ein Feld weiter nach vorne rückte. Wer am Ende aufs Feld eins ist und das letzte Spiel gewinnt ist Sieger des großen Sparkassen Festivals Pokals. Ingo Jakobs vom NfV-Kreis Ostfriesland war Turnierleiter und hat anschließend auch die Siegerehrung übernommen. Bei den F-Jugendteams gibt es keine Platzierungsrunde und somit wurde nur der Sieger die JSG Völlen geehrt. Alle anderen Mannschaften belegten den zweiten Platz und jeder Spieler erhielt aus den Händen von Ingo Jakobs eine Medaille. Für das leibliche Wohl hatten die Betreuer der JSG Esens-Dornum gesorgt, so dass ausreichend Getränke und Kuchen zur Verfügung standen. In der Mittagspause konnte auch noch eine Bratwurst zu sich genommen werden. Wie auf den Bildern zu sehen hat es den Kindern sehr viel Spaß gemacht und es war eine rundum gelungene Veranstaltung die federführend vom NFV- Kreis Ostfriesland organisiert wurde. Hier noch mal zu erwähnen sind Alwin Harberts und Ingo Jakobs. Wir freuen uns schon auf die Turniere in der kommenden Saison.

E1-Junioren fahren nach Barsinghausen

Unseren E1-Junioren-Fußballern ist am Sonntag, 22. Mai, ein toller Erfolg beim Sichtungsturnier um den Sparkassen-Cup gelungen. Sie gewannen das Regionsturnier in Jemgum und vertreten die Region Ostfriesland nun beim großen Finalturnier des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) in Barsinghausen. Auf den Plätzen des NFV in der Nähe von Hannover treten am Sonntag, 19. Juni, die Sieger der 16 Regionsturniere in Niedersachsen an. Den Sparkassen-Cup gibt es seit 2003, 2021 und 2020 fiel der Wettbewerb wegen der Corona-Pandemie aus. Die letzten Sieger in Barsinghausen hatten so klangvolle Namen wie VfL Wolfsburg oder Hannover 96.
Rückblick auf Sonntag: Nach den Vorrunden in Bunde (Bereich Emden/Leer) und Engerhafe (Aurich/Wittmund) hatten sich 20 Teams für das Ostfriesland-Finalturnier in Jemgum qualifiziert. Unsere E1-Junioren feierten nach Siegen gegen Germania Leer (1:0), SuS Timmel (2:0), PSV Norden (6:0) und JSG Emden-West (2:0) den souveränen Sieg in der Gruppe A und zogen mit Leer ins Viertelfinale ein. Dort begann die „Nervenschlacht von Jemgum“. Gegen den JSG Großefehn gelang kurz vor Ende der zehnminütigen Spielzeit der 2:1-Siegtreffer. Im Halbfinale gegen den SV Spetzerfehn lag unser Team schnell 0:2 zurück, drehte die Partie aber (4:2) und siegte letztlich 4:3. Im Finale gegen die JSG Rot-Weiß/Kickers Emden kam der Gegner zunächst besser in die Partie und führte verdient 1:0. Mit großer Moral kämpfte sich unsere E ins Spiel und kam zum Ausgleich. Nachdem die Emder kurz vor Schluss einen Handachtmeter vergeben hatten, ging es ins Achtmeterschießen. Dort hatte unsere E1 einen starken Torwart Niklas Müller und das nötige Quäntchen Glück. Nachdem Robert Münch seinen Achtmeter zum 4:3-Endstand verwandelt hatte, kannte der Jubel bei den Esenser Jungs und Mädchen keine Grenzen.